Ab in den Süden: ins Ferienhaus nach Italien

So langsam aber sicher machen sich hier der Winter und allüberall zugehörige Depressionen breit, und ich fange schon wieder an, sommerliche Pläne zu schmieden. Mein Ausflug nach Venedig letztes Jahr um diese Zeit schreit nach Wiederholung, wobei eine Reise in diese wunderschöne italienische Stadt frühestens im nächsten Oktober ansteht, wenn dort wieder der Marathon stattfindet.

Ai Weiwei im deutschen Pavillon bei der Biennale 2013

Kombinieren würde ich den Trip dann auch gerne mit dem Besuch der Biennale, auf welcher der deutsche Pavillon dann neben drei anderen ausländischen Künstlern auch dem Chinesen Ai Weiwei gewidmet sein wird. Venedig hat mich letztes nicht nur wegen der riesigen Kunstausstellung fasziniert, sondern auch wegen der historisch bedeutenden Plätze wie etwa die „Piazza San Marco“, die auf den weltberühmten Entdecker Marco Polo zurück geht, welcher ja – und hier schließt sich der „chinesische Kreis“ – einer der ersten Europäer war, welche das „Reich der Mitte“ in dem Maße bereist und auch kartographiert haben.

Piazza San Marco
Der Markusplatz in Venedig: ein gigantischer historischer Platz.

Eine Ferienwohnung in Venedig

Untergekommen bin ich damals nicht direkt in Venedig, sondern in einem vorörtlichen Hotel, welches den venezianischen Charme durchaus entbehrte. An der Stelle wäre es überlegens wert, künftig z.B. auf der Seite von FeWo-direkt nach einer geeigneten Ferienwohnung Ausschau zu halten, um sich direkt im Zentrum Venedigs einzuquartieren – es lohnte sich.

Kanal in Venedig

Auch die Toskana würde mich durchaus wieder reizen. Vor bald zehn Jahren wandelte ich gewissermaßen auf den Pfaden Goethes und konnte nachempfinden, weshalb es ihm dort gar so gut gefiel. Im Zuge eines Schulausflugs kamen wir in einer kleinen Burg nahe Poggibonsi unter, was bisweilen märchenhafte Züge hatte.

Siena und Florenz

Auf unserer Tour kamen wir durch Siena, bekannt durch das Pferderennen, welches auch in einem der Bond-Filme gefeatured wurde, oder auch durch Florenz, welches vor allem durch die bekannten Paläste, Museen und Denkmäler in Erinnerung blieb, die das „italienische Athen“ zu einer der schönsten Stadt der Welt machen.

Wie dem auch sei, die kalten Wintertage lassen einen von sonnigen Plätzen träumen und in die Ferne schweifen. Bei mir wird es frühestens im April wieder mit einer nächsten Reise klappen, wobei diese wohl eher wieder in Richtung Philippinen geht:D

, , , ,



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann am besten gleich den großartigen Feed abonnieren oder ähnliche Beiträge lesen:

3 Responses to Ab in den Süden: ins Ferienhaus nach Italien

  1. HaraldNo Gravatar 9. Dezember 2012 at 13:46 #

    Ach das liest sich wirklich sehr schön. Ich würde jetzt auch gerne meine Wohnung abschliessen und in den Süden fahren, bzw. fliegen. Allerdings ist bei uns in der Firma leider Urlaubssperre.

  2. JohnNo Gravatar 10. Dezember 2012 at 12:47 #

    Hi Harald,

    ungute Sache, das. Aber vielleicht kannst Du ja dafür ordentlich Urlaub mit ins nächste Jahr nehmen, und es dann dafür richtig krachen lassen – egal, ob in einer schönen Ferienwohnung, im Hotel oder einfach nur am Strand unter freiem Himmel;)

  3. MaryNo Gravatar 5. Januar 2015 at 19:23 #

    Viele kennen nur den Norden und die Toskana Italiens. Aber der Süden, und damit meine ich nicht Sizilien, ist auch sehr sehr sehenswert. Der Cilento im südlichen Kampanien oder Apulien ist auch eine Reise wert und auch ausserhalb der Hauptsaison eine Reise wert.

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren