Deutschland wird Fußball Weltmeister der Herzen

Nach einem grottenschlechten WM Finale 2010 Niederlande gegen Spanien steht eines fest: das deutsche Team wird nach der Fifa WM 2006 einmal mehr Fußball Weltmeister der Herzen. Der „reguläre“ Gewinner des Turniers in Südafrika wurde zum ersten mal in der Fußball-Geschichte das Team aus Spanien, und die Holländer verlieren nun schon zum dritten Mal ein WM-Finale.

Iniesta schießt die Spanier zu ersten WM

Die Holländer hatten im Prinzip nur eine Strategie: das Spiel der Spanier zu zerstören, indem sie nach dem Motto „erst Mann, dann Ball“ dem Gegner auf die Knochen hauen. Fast hätte das zum Erfolg geführt, wenn Arjen Robben eine hochkarätige Chance nicht vergeben hätte. So wird Iniesta zum Held der WM 2010 mit seinem Tor in der 115. Minute.

Die Niederländer können Karate

Ansonsten gab das WM-Finale 2010 vor allem für Karate- und Kampfsport-Fans viel her: De Jong hätte ganz klar eine dunkelrote Karte kassieren müssen, nachdem er in bester Karate-Kid Manier seine Stollen in den Brustkorb eines gegnerischen Mitspielers rammte.

Doch auch die Spanier packten ab und an die Grätsche aus und waren meiner Meinung nach nur wenig fairer als ihre Kollegen aus Holland. Genau wie im Spiel gegen die Deutschen im WM-Halbfinale hat man gemerkt, dass das Team um Pujol, Iniesta und Villa mit allen Wassern gewaschen ist – man kann es aber auch einfach als Professionalität bezeichnen.

War das deutsche Team gegen Spanien „zu fair“?

Hätte das junge deutsche Team etwas mehr Erfahrung gehabt, wäre vielleicht das Spiel gegen Spanien nicht verloren gegangen; diese Abgebrühtheit, auch einfach mal dem Gegenspieler auf die Füße zu treten, um ihn so aus dem Konzept zu bringen, hätte vielleicht weitergeholfen.
Spanien gewinnt gegen Niederland 1:0 und wird zum ersten Mal Fifa Weltmeister in Südafrika 2010
Foto: -Merce- unter einer CC BY-SA 2.0 Lizenz auf flickr.com.

Auf der anderen Seite ist es vielleicht gerade das, was Deutschland zum Fußball Weltmeister 2010 der Herzen gemacht hat: ein tolles, ansehnliches und vor allem durchweg faires Spiel, das von keiner anderen Mannschaft so zelebriert wurde. Man darf gespannt sein, wie sich das Team noch entwickeln wird – Deutschland wird auch auf der EM 2012 in Polen und auf der nächsten WM 2014 in Brasilien eine tolle Mannschaft stellen können.

Spanien wird verdient Weltmeister 2010

Doch insgesamt geht der Sieg der Spanier in Ordnung, was ja fast immer bei solch einem Turnier der Fall ist. Es gehört auch immer das nötige Glück dazu; doch in den letzten 2-3 Jahren war das spanische Team dominant und befand sich technisch und spielerisch einfach auf höchstem Niveau. Jetzt ist es aber auch wieder gut mit dem ganzen Fußball Wahnsinn, und nach einer langen und interessanten Fußball-Saison dürfen nun alle in die verdiente Sommer-Pause gehen;)



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann am besten gleich den großartigen Feed abonnieren oder ähnliche Beiträge lesen:

4 Responses to Deutschland wird Fußball Weltmeister der Herzen

  1. NilaNo Gravatar 12. Juli 2010 at 06:14 #

    Absoluter Sieger der WM – Krake Paul lol…. 😀
    Ich zumindest habe gestern den Spaniern den Daumen gehalten, nachdem die Hollländer superfaul gespielt haben.
    Mit Deutschland hast du Recht. Die waren egal ob Gewinner oder Verlierer in jeder Hinsicht FAIR.
    Und das Spiel Uruguay-Germany war viel schöner als das WM-Spiel von gestern

  2. PatriciaNo Gravatar 12. Juli 2010 at 10:11 #

    Also genau diesen Gedankengang im Hinblick auf unser Spiel gegen Spanien hatten wir auch. Vielleicht hätten wir einfach auch so hart an den Mann gehen müssen, wie es die Holländer und auch die Spanier teilweise fabriziert haben. Das war ja häufig mehr Kampfsport als Fußball!

    Wir rätselten bereits in der ersten Halbzeit, wieviele Oranjes gegen Ende des Spiels wohl noch auf dem Platz sind. Wenn da unser Schiri gegen Serbien Alberto Undiano das Spiel geleitet hätte, dann wären wohl irgendwann noch weniger als 7 Spieler von den Niederlanden auf dem Platz gewesen und das Spiel wäre abgebrochen worden.

    Immerhin hat unser Tentakel Orakel mit Paul dem Oktopus wieder Recht behalten. Das war doch der Star der WM, der alle Spiele richtig voraussagte, das bedeutet, dass er bislang nur im Finale der EM 2008 falsch lag.

  3. JostyNo Gravatar 12. Juli 2010 at 17:55 #

    Der beste Schiri der Welt hat sein schlechtestes Spiel gemacht. Ich finde der Mann in blau war der schlechteste auf dem Platz – auch das Tor hätte nicht gegeben werden dürfen.

  4. gentle.rockerNo Gravatar 15. Juli 2010 at 01:10 #

    @Nila:
    wie wäre es, wenn wir Paul jetzt einfach mal den Garaus machen würden und uns ein schönes Menü zur Post-WM gönnen? 😀

    @Patricia:
    Phasenweise hat das Spiel in der Tat eher einer neuartigen Kampfsportart geglichen; wer weiß, vielleicht sollten Jogis Jungs einfach mal einen Besuch bei den KlitschK.O.s machen und ein wenig für die EM in Polen trainieren^^

    @Josty:
    Die Schiedsrichterleistungen waren wirklich nicht immer WM-reif; was mich wieder am meisten genervt hat: mit Thomas Müller wurde einer der wichtigsten Spieler für das Halbfinale ausgeschaltet, was einfach ein schlechter Witz war – genauso wie bei der WM 2006, als Thorsten Frings quasi von irgendwelchen italienischen Journalisten für das Spiel gegen Italien ausgeschaltet wurde…wenn das mal kein System hat…

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren