Mafia Wars Moscow: endlich angekommen

Es hat ein wenig gedauert, doch nun ist es seit wenigen Minuten endlich vollbracht: auch ich habe es bei dem Social Media Game „Mafia Wars“ ins Level 70 geschafft, weshalb nun auch Ausflüge nach Moscow möglich sind. Ich habe ja im Vorfeld schon allerlei Gerüchte über die  erst seit kurzem verfügbare russische Mafiawelt mitbekommen und bin positiv überrascht von den neuen Aufträgen.

Beim ersten Schmuggel in Mafia Wars Moskau kann man Fahrzeuge aus New York verwenden

Eigentlich hatte ich mir keine konkreten Erwartungen gemacht; doch schon beim ersten Job „Schmuggle Unterhaltungselektronik für die Vory“ fiel positiv auf, dass ich von meinem Fuhrpark aus New York Gebrauch machen konnte: denn für die Erledigung des Schmuggels sind vier Delivery Trucks notwendig. Es schadet also nicht, von allen Fahrzeugen ein paar in der Hinterhand zu haben. Der erste Ausflug nach Moskau brachte übrigens gleich mal einen Profilpunkt extra – das lob ich mir.

Die ersten Jobs bei Mafia Wars Moscow

New York, Cuba oder Moskau – wo soll ich weiter machen?

Doch jetzt stehe ich vor einem Dilemma: soll ich erst einmal alle Jobs in New York erledigen oder in Cuba weitermachen, wo ich vor kurzem erst so richtig Fuß gefasst habe? Das geht alles viel zu schnell. Die Mafiya in Moskau will ich erst einmal meiden, soweit es geht. Auf der anderen Seite habe ich schon beim zweiten Job „Organisiere eine Drogenlieferung für die Mafiya“ ein Untraceable Cellphone erbeutet, was mir für diverse Jobs in New York noch fehlen würde. Was also tun? Anscheinend ergänzen sich die verschiedenen Mafiawelten ganz gut.

Wohin bloß mit den ganzen Dollars?

Ich freue mich erst einmal ein wenig über die neue „Rossiya Matushka“-Auszeichnung, werde aber mein Hauptaugenmerk noch auf New York und Cuba legen. Mittlerweile bin ich stolzer Besitzer von zehn Casinos und weiß gar nicht, wohin mit den ganzen Dollarmillionen. Kann man die irgendwann einmal gegen Rubel eintauschen? Ich muss mich an die neue Währung in Mafia Wars Moscow sowieso erst noch gewöhnen – hier scheinen die Preise für die Waffen auch generell viel höher zu sein.

Ich habe übrigens heute erst bemerkt, dass man für sechs ausgefüllte Lottoscheine zwei ganze Bonuspunkte erhält. Das macht das Lottospielen fast schon lohnenswert – ganz im Gegensatz zum wirklichen Leben;)

, , , , , ,



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann am besten gleich den großartigen Feed abonnieren oder ähnliche Beiträge lesen:

2 Responses to Mafia Wars Moscow: endlich angekommen

  1. krmblpftNo Gravatar 5. Oktober 2009 at 12:16 #

    kohlen tauschen wir man wohl nie können, deswegen zocke ich cuba nicht, erst moskau fertig, und dann widme ich mich wieder cuba.
    und insgesamt sind alle items, die du nicht kaufen kannst, sondern nur bei jobs bekommst und oder beim fighten um welten besser. ich habe nur 500 town cars/chainguns/body armours, damit jedes mitglied meiner mafia immer eine waffe hat im kampf, aber sammle fleissig weiter damit ich die nicht mehr brauche, die sind einfach viel zu schlecht.

  2. gentle.rockerNo Gravatar 5. Oktober 2009 at 19:24 #

    Das ist eigentlich ein guter Plan, erst Moskau zu spielen, dann Kuba. Ich baue momentan auch nur meine Zuckerplantage aus, weil ich immer noch nicht alle Jobs in New York erledigt habe. Wie hast Du so viele Mitglieder bekommen?

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren