Oranjes besiegen Urus – Uruguay vs. Niederlande 2:3

Ein Traumfinale bei der WM 2010 Deutschland gegen Niederlande wird immer wahrscheinlicher: Uruguay unterliegt im Halbfinale gegen die Niederlande mit 2:3. Damit ist die Neuflage des WM Finalspiels von 1974 zum Greifen nahe: sollte das deutsche Team morgen gegen Spanien im zweiten Halbfinale gewinnen, dann wird es am Sonntag, den 11. Juli 2010, zu einem heißen WM-Finale kommen – doch nun der Reihe nach:

In der 4. Minute geben die Niederländer durch Dirk Kuijt den ersten Torschuss ab, der gut übers Tor geht. In der 18. Minute dann möglicherweise das bisher schönste Tor der WM in Südafrika durch Giovanni van Bronckhorst, der einen Weitschuss rechts oben im Kreuzeck versenkt.

Mit seinem 6. WM-Tor in seiner langen Fußballerkarriere, in der er so ziemlich alles abräumte, was es als Fußballer zu gewinnen gibt, setzte er sich noch einen weiteren Höhepunkt. Danach zog sich das Oranje-Team weit zurück und hatte im Prinzip keine Torchance mehr bis zur Halbzeit. Bis zur 27. Minute konnten die Uruguayer bestenfalls durch einen schönen Fallrückzieher von Cáceres mitten in die Fresse für erstes großes Aufsehen sorgen, wonach De Zeeuw mit viel Blut im Mund zu Boden ging.

In der 31. Minute hätte es zum Elfmeter kommen können, als van Bronckhorst seine Hände im Strafraum einsetzt und den lateinamerikanischen Gegenspieler ungeschickt zu Fall bringt. Zehn Minuten später dann wieder ein Weitschuss, der im Tor landet; diesmal von Diego Forlán – einem Spieler, der zu den besten der WM 2010 gehört. Da sah der Torhüter in orange jedoch nicht sonderlich glücklich aus, und es steht 1:1.

In der ersten Halbzeit haben die Urus mit etwas mehr Herz als die Holländer gespielt, welche in den ersten 45 Minuten ähnlich schwach waren wie gegen Brasilien. Man konnte nur hoffen, dass Bert van Marwijk seine Mannen wieder aufwecken würde, damit ein Traumfinale Deutschland gegen Niederlande weiter möglich blieb. Neben zwei Abseitsfehlentscheidungen war vielleicht noch Kuijt zu nennen, der oft die Seiten wechselte und Schwung ins holländische Spiel brachte.

Niederlande gewinnt gegen Uruguay mit 3:2 und steht im WM Finale 2010

Nach dem Sieg gegen Uruguay feiern die Oranjes. Noch.

In der 50. Minute gibt es wieder einen Aufreger, als der niederländische Torhüter aus seinem Kasten kommt und den Ball nicht richtig abwehren kann. Spätestens jetzt wird klar, dass bei diesem Spiel alles drin ist. Der Sieg der Holländer gegen Brasilien wurde im Allgemeinen vielleicht doch ein wenig überschätzt. In den ersten 20 Minuten nach der Halbzeit fällt Arjen van Robben bisweilen positiv auf.

66. Minute: ein guter Freistoß, wieder mal von Forlán. Zwei Minuten später vergibt van der Vaart eine Großchance, genauso wie Robben im Anschluss mit seinem schwachen rechten Fuß. In der 69. Minute dann endlich das 2:1 von Wesley Snijder, wobei van Persie jedoch leicht im Abseits stand. In der 73. Minute wohl die Entscheidung: Arjen Robben köpft zum 3:1, und etwa 12 000 mitgereiste Fans feiern.

Das zweite Tor der Urus kommt in der 92. Minute etwas zu spät, und die Niederlande ziehen nach 32 Jahren endlich mal wieder ins Endspiel der Fußball Weltmeisterschaft ein. Jetzt müssen die deutschen Jungs morgen nur noch nachziehen und das Traumfinale Deutschland gegen Niederlande bei der WM 2010 ist perfekt!

Foto: twicepix unter einer CC BY-SA 2.0 Lizenz auf flickr.com.



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann am besten gleich den großartigen Feed abonnieren oder ähnliche Beiträge lesen:

One Response to Oranjes besiegen Urus – Uruguay vs. Niederlande 2:3

  1. MelNo Gravatar 6. Juli 2010 at 23:02 #

    Die Neuauflage des WM-Endspiels von 1974 zwischen Deutschland und Holland würde der Fußball-WM 2010 in Südafrika den richtigen Pepp geben. Sollten die Nationalspieler mit dem Bundesadler auf der Brust den Final-Einzug schaffen, dürfte es einen richtig schönen, offenen Schlagabtausch zwischen den beiden Fußball-Rivalen geben.

    Einen offenen Schlagabtausch erwarte ich auch morgen im zweiten Halbfinale zwischen Deutschland und Spanien. Die Jungs von Jogi Löw können sich für das verlorene EM-Finale 2008 revanchieren, weshalb sie wohl alles, wirklich alles, in die Waagschale schmeißen werden. Wir dürfen gespannt sein!

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren