10 Life Hacks, die dein Leben ändern

Mittlerweile gibt es im Internet und zahlreichen Büchern eine schier unermessliche Auswahl an Listen mit Life Hacks, die versuchen, das Leben positiv zu verändern. Dabei gibt es auf der einen Seite sinnvolle Tipps und auf der anderen Seite auch unnütze Ratschläge. Die nachfolgenden zehn Life Hacks haben unserer Meinung nach das Potenzial, das Leben positiv zu beeinflussen.

1. Das „Hier und Jetzt“ genießen

In der heutigen Zeit ist Stress nahezu obligatorisch. Neben der Arbeit müssen im Alltag unzählige, zumeist für einen persönlich eher unwichtige, Dinge erledigt werden. Dabei geht der Sinn für das Wichtige verloren. Jeder sollte sich Zeit nehmen, um die wichtigen Dinge wirklich bewusst zu erleben – was in der Natur passiert etwa, während man spazieren geht. Wie sich die eigenen Kinder entwickeln. Oder auch einfach, wie ein langsam und genüsslich verzehrtes Mittagessen schmeckt. Die Folge von mehr Achtsamkeit ist ein lebendiges Gefühl, woraus wiederum langfristig mehr Zufriedenheit resultiert.

2. Vorbereitung ist das halbe Leben

So oder so ähnlich lautet ein altes, deutsches Sprichwort. Die Vorbereitung von Wünschen und Plänen führt dazu, dass mehr Pläne verwirklicht werden. Das Gros der Vorhaben bleibt ansonsten in den Anfängen stecken. Ein simples Beispiel: Wenn sich jemand vornimmt am nächsten Tag laufen zu gehen, sollte er bereits die Laufschuhe neben der Tür positionieren.

3. Q-Tips und Post-Its für die Tastatur-Reinigung

Auch wenn das nicht unbedingt zu den wichtigsten Dingen im Leben gehört, ist es doch ein nerviges Alltagsproblem gerade für all jene, die zuhause am Computer arbeiten: Klebrige oder staubige Tastaturen. Die Reinigung mit einem Staubtuch klappt meistens nicht wirklich. Mit Q-Tips kommt man in die Zwischenräume der Tasten und auch die klebende Seite von Post-Its eignet sich hervorragend zur Reinigung der kleinen Spalten.

Es gibt einige einfache Dinge, die das Leben angenehmer und schöner machen.

4. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold

Es klingt simpel, ist es aber nicht. Denn tatsächlich können viele Menschen nicht gut zuhören und überhören bei dem Gedanken daran, was sie selbst als nächstes sagen möchten, was ihr Gegenüber eigentlich sagt. Wer anderen Menschen zuhört und, wenn nötig, auch Nachfragen stellt, macht seinem Gegenüber eine Freude zeigt Interesse an dem, was ihn bewegt. Darüber hinaus hilft es dem Gesprächspartner, etwaige Probleme offen zu kommunizieren. Und wie heißt es so schön? Halbes Leid ist geteiltes Leid.

5. Gründe dafür suchen statt Argumente dagegen formulieren

Wenn jemand ein Vorhaben hat oder etwas nicht klappt. sollte derjenige Argumente für eben dieses Vorhaben suchen. Leider verschwenden viele Menschen ihre Zeit damit, Argumente dagegen zu sammeln, die dann letztendlich meistens überwiegen. Und dann ist klar, dass das Handtuch geworfen wird…doch eine positive Haltung ist schon die halbe Miete zum Erfolg, und schließlich kam der ursprüngliche Entschluss, das Vorhaben in die Tat umzusetzen, ja nicht von ungefähr.

6. Geld sparen für die Rente mit konkreten Vorstellungen

Vielen Menschen fällt es schwer, monatlich einen erheblichen Teil ihres hart verdienten Geldes zu sparen. Vielleicht ist es leichter, wenn man sich konkret vorstellt und plant, wie man den Ruhestand verbringen will. Exotische Reisen können zum Beispiel ein Ansporn sein, um monatlich das Geld mit Freude an die Seite zu legen, oder auch die Möglichkeit, die eigenen Kinder und Enkelkinder finanziell zu unterstützen.

7. Günstigere Versicherungen durch veränderte Zahlungsweisen

Oftmals räumen Versicherer den Kunden einen Rabatt ein, wenn sie ihren Beitrag jährlich statt monatlich oder quartalsweise leisten. Falls die finanziellen Möglichkeiten vorhanden sind, sollte man also die Auto-, Haftpflicht- oder Hausratsversicherung jährlich bezahlen.

8. Kabelbrüche vermeiden

Aufladekabel von Handys oder Laptops haben eine begrenzte Lebenszeit. Insbesondere am oberen Teil des Kabels, nahe dem Netzteilstecker, sind Kabelbrüche an der Tagesordnung. Mit einer Kugelschreiberfeder bekommt das Kabel mehr Stabilität.

9. Ausreichend Wasser trinken

Eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Flüssigkeit ist von elementarer Bedeutung für das individuelle Wohlbefinden. Wer an der Wasserflasche Markierungen mit der Tageszeit befestigt, kann zu jeder Zeit sehen, ob er schon ausreichend getrunken hat und ggf. weitere Flüssigkeit zu sich nehmen.

10. Den kleineren Einkaufswagen nehmen

Beim Einkaufen ist der kleinere Einkaufswagen vorzugswürdig. Denn im großen Einkaufswagen wirkt der eigene Einkauf oftmals wenig, was zum weiteren Einkaufen anregt. Wenn jedoch der kleine Einkaufswagen gut gefüllt ist, ist es Zeit, den Supermarkt glücklich und zufrieden zu verlassen – denn letztendlich hat man in den meistens Fällen sonst doch wieder mehr gekauft als man braucht.



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann am besten gleich den großartigen Feed abonnieren oder ähnliche Beiträge lesen:

    - scheinbar nichts vorhanden, aber die Sidebar könnte weiterhelfen:) -

Comments are closed.