Spiegel goes merian.de – Seo vom Feinsten

SPON also SPIEGEL ONLINE kooperiert ab sofort mit merian.de. Damit sich der Name auch schön einprägt, wurde am 01.09.09 ein einschlägiger Artikel veröffentlicht, in dem die neue Kooperation mit merian.de angekündigt wird, ja dem Leser förmlich infiltriert wird. Den Artikel findet man hier.

Die Keyword-Density (Schlüsselwort-Dichte?) bei diesem merian.de-Beitrag liegt bei geschätzten 58,93%, und das schöne und einprägsame merian.de wurde zudem in GROSSEN LETTERN geschrieben, und auch seo-effektiv immer vorsorglich mit der Startseite von merian.de verlinkt. Als wenn der Startseitenlink von spiegel.de nicht schon ausreichen würde…

SPIEGEL ONLINE und merian.de - a winning team

Aber das zeigt nur, dass SPON nicht nur in armseligen Seo-Kategorien denkt, sondern auch werbe- und lerntechnisch absolut auf der Höhe ist: hieß es nicht, dass sich Gelerntes erst nach siebenmaliger Wiederholung im Langzeitgedächtnis festsetzt, damit man es auch ja nicht mehr vergisst? Bingo. Gleich sieben Mal wurde von besagtem Artikel aus mit den GROSSEN LETTERN auf merian.de verlinkt.

Neugierige, die unwissend sieben Mal auf den Link geklickt haben und noch klicken werden, nur um zu überprüfen, was sich hinter dem Link wohl verstecken möge, dürften merian.de wohl nie wieder vergessen. SPIEGEL ONLINE und merian.de – a winning team und Seo vom Feinsten.

5 Antworten auf &‌#8222;Spiegel goes merian.de – Seo vom Feinsten&‌#8220;

  1. Ich konnte gerade noch wegspringen, sonst hätte mich die Sarkasmuswelle weggespült.

    Aber im Ernst, die SPONtis holen wie alle Nachrichtenportale auf. Der Masterplan bei denen (insbesondere bei Murdoch-Blättern und deren Portalen) wird wohl so ausschauen, dass sie eine Themenseite bauen, auf die immer verlinkt wird, sobald in einer Nachricht ein Keyword zu einer der Themenseiten auftaucht.

    Langfristig werden das wohl alle Newsportale zu wichtigen Themen praktizieren. Dann werden kleine SEOs wie wir nur noch auf Nischenkeywords oder im Longtail vorne mit dabei sein.

    Muss jetzt aber weg zum Psychiater. Die Paranoia, du weißt…

  2. Eigentlich sollten wir uns „einfach“ ein eigenes Newsportal aufbauen und das auch so machen wie oben beschrieben. Jetzt müssen wir nur noch Contentsklaven finden, die uns die Texte schreiben…

  3. Der aggregiert doch mittlerweile auch schon ganz fleißig Dateien: finanzen100.de oder so…

Kommentare sind geschlossen.