Gutes Webdesign mit WordPress

Mittlerweile erstelle ich seit ca. 10 Jahren Websites und Webdesigns mit WordPress, und es überrascht nicht, dass der Großteil der Webprojekte heutzutage auf WordPress läuft. Es ist kinderleicht, sich selbst als Laie eines der unzähligen kostenlosen WordPress Themes herunterzuladen, um seiner Website einen individuellen Touch zu geben.

Das ist in vielen Fällen auch erst einmal völlig ausreichen, vor allem bei Blogs oder einfachen Websites. Doch sobald es etwas professioneller werden soll, wird es schwierig. In den letzten Jahren habe ich schon sehr viele verschiedene „Experten“ im Netz gefunden, welche einem gutes Webdesign auf WordPress basierend anbieten wollen, das auch noch suchmaschinenoptimiert ist und sauber programmiert wird.

Das ist die altbekannte „eierlegende Wollmichsau“, würde ich jetzt mal behaupten, weil ich nicht viele Menschen kennen, die sich wirklich gut mit WordPress auskennen, sehr gute PHP-Programmierer sind, ein Auge für gutes Webdesign haben und dann auch noch SEO beherrschen. Wenn es da jemanden gibt, dann bitte melden – ich hätte da immer Bedarf:)

Ich habe schon dutzende Websites mit WordPress umgesetzt ohne dass ich jetzt von mir behaupten würde, dass ich ein Talent in Sachen Design wäre – ganz im Gegenteil. Ich weiß, dass das eine meiner Schwächen ist, doch dafür habe ich Leute im Team, welche sich damit besser auskennen.

Seit Mai 2018 haben wir sogar einen hervorragenden PHP Webdeveloper mit im Team, der wirklich grandios ist. Er hatte bis vor Kurzem noch nie eine Website mit WordPress erstellt – mittlerweile hat er das Dutzend schon voll gemacht und schafft es auch, WPML für internationale SEO so einzurichten, dass neben dem WPML-Plugin kein anderes notwendig ist. Und das ist wirklich gut – jeder der sich ein bisschen mit der Materie auskennt, wird das bestätigen können.

Grundsätzlich arbeiten wir mit Elegant Themes oder Themeforest – da gibt es eine wirklich tolle Auswahl, die ich sehr empfehlen kann. Wer selber nicht Hand anlegen möchte, der kann z.B. über https://www.webdesignerfinden.net/ sehr leicht den richtigen lokalen Ansprechpartner finden, der einem mit dem Webdesign hilft.

Enfold WordPress Theme

ENFOLD ist meiner Meinung nach eines der besten WordPress Themes, mit dem großartige Webdesigns möglich sind

Doch was macht gutes Webdesign eigentlich aus?

Neben der bekannten einfachen Nutzerführung spielt Geschwindigkeit und „mobile responsiveness“ eine unheimlich wichtige Rolle. Überzeugende und hochqualitative Bilder gehören ebenso dazu wie einfach und gut lesbarer Text in einem ansprechenden Font. Gute und elegante Kontraste runden das Ganze noch ab. Das sind jetzt nur ein paar Punkte, doch es gibt immer noch erschreckend wenige Webdesigner, die das so umsetzen können.

Sicher, das ist auch immer eine subjektive Geschichte, aber ein paar „basics“ gibt es da schon. Wichtig ist für mich auch, dass das Webdesign Hand in Hand geht mit der eigentlichen Business-Strategie, dem Content Marketing und der SEO. Und hier gibt es meistens einen Clash, der nicht leicht zu überbrücken ist, da immer noch viel zu oft drauflos designed wird, ohne dass das „große Ganze“ im Blick ist.

Was möchte man mit der Website überhaupt erreichen? Welche Ziele gibt es, und wie kann Erfolg gemessen werden? Ein guter Webdesigner sollte immer auch solche strategischen Fragen stellen und dementsprechend das (Corporate) Design darauf abstimmen können.

Video: Wie funktioniert gutes Webdesign – 7 Phasen Modell der Werbeagentur.blue

Erste gute Anhaltspunkte liefert das obige Video, auch wenn ich persönlich immer etwas allergisch darauf reagieren, wenn jemand von „Webseite“ spricht, aber eigentlich die ganze „Website“ meint oder zunächst einmal die „Homepage“. Sicherlich hat es sich im Volksmund unlängst eingebürgert, dass man von einer „Webseite“ spricht, wenn man auch das ganze Webprojekt mit all seinen Unterseiten neben der Homepage meint. Allerdings ist das sowohl sprachlich als auch technisch sehr fraglich, ob man das so stehen lassen sollte.

Wie dem auch sei: Was sind eure Tipps für gutes Webdesign? Ich habe hier das Thema nur recht oberflächlich angerissen, aber mir ist aufgefallen, dass ich hier seit dem Start des Blogs kein einziges Mal darüber geschrieben hatte:)

, ,



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann am besten gleich den großartigen Feed abonnieren oder ähnliche Beiträge lesen:

Comments are closed.