Die Welt der Online Casinos: Spaßiges Hobby, Betrugsfalle oder Suchtmittel?

Glücksspiele üben seit jeher eine starke Faszination auf Menschen aus und haben dementsprechend eine lange Tradition. Heute finden sie nicht nur in Form von Lotterien oder Gewinnspielen statt, sondern auch in Casinos und ihrer modernen Variante, den Online Casinos. Trotz ihrer Allgegenwärtigkeit haben Glücksspiele mit einem Imageproblem zu kämpfen: Gerade Spielhallen (online sowie offline) gelten heute als zwielichtig, die Welt der Online Casinos als undurchschaubar und anfällig für Betrügereien. Außerdem stehen sie in Verruf, ein starkes Suchtpotenzial zu bergen. Sollte man sich also als jemand, der gerne ein paar Runden zockt, lieber ein neues Hobby suchen?

Eine kurze Geschichte des Glücksspiels

Schon in den altertümlichen Gesellschaften des alten Chinas, Ägyptens oder Mesopotamiens wurden allem Anschein nach Würfelspiele gespielt, wie entsprechende Funde nahelegen. Ebenso sind Glücksspiele in der antiken Literatur des alten Roms und Griechenlands kein Fremdwort, wobei sie in Rom aber auch offiziell verboten waren. Und die Wurzeln der damit eng verbundenen Sportwetten kennt ja ohnehin jeder: Gladiatorenkämpfe, bei welchen die Zuschauer um den Sieger wetteten.

Schon seit Jahrtausenden spielen die Menschen Glücksspiele – und das in allen Gesellschaftsschichten. Bild von Thorsten Frenzel auf Pixabay

Das zwiespältige Verhältnis der Menschen zum Glücksspiel wurde im Mittelalter fortgeführt: Zwar gab es für den Adel offizielle Spielhäuser. Das Spielen im privaten Umfeld war jedoch verboten und stand unter Strafe, sowohl für einfache Leute, als auch für die Oberschicht. Gespielt wurde natürlich trotzdem. Zunächst waren es wohl vor allem Würfelspiele, ab dem 14. Jahrhundert kamen Karten hinzu.

In der frühen Neuzeit kamen dann Lotteriespiele auf, die auch keinen schlechten finanziellen Hintergrund hatten: Oft wurden mit den Erlösen aus Lotterien gemeinnützige Dinge getan, zum Beispiel Kirchen oder Armenhäuser gebaut.

Als erstes modernes Casino gilt das „Ridotto“ in Venedig, das von 1638 bis 1774 existierte. Auch in Deutschland kamen im 19. Jahrhundert schließlich die ersten Casinos auf, wurden dann wieder verboten. Seit kurz nach dem zweiten Weltkrieg gibt es in Deutschland wieder Spielhallen – und zwar inzwischen in jeder auch nur etwas größeren Stadt. Neben den altbewährten Glücksspielklassikern wie Kartenspielen oder Roulette, die in den vergangenen Jahrhunderten erfunden worden sind, spielen heute auch Spielautomaten eine sehr wichtige Rolle. Zum dem Ende der 1990er Jahre kam dann das Phänomen Online Casino auf.

Online Casinos: Wem vertraue ich da mein Geld an?

Ein Casino in der eigenen oder der nächsten größeren Stadt hat etwas Offizielles und ist für viele Menschen auch ein besonderes Erlebnis: Zwangsläufig wurde die Eröffnung von der Stadt genehmigt. Es finden Kontrollen hinsichtlich der Volljährigkeit statt. Man muss zwar nicht immer zwingend in Abendgarderobe erscheinen, aber doch immer einen gewissen schicken Dresscode einhalten, um eintreten zu dürfen.

Online Casinos scheinen da auf den ersten Blick eine ganz andere Welt zu sein. Zutritt zu einem Online Casino hat erst einmal jeder, und auch das erste (Echtgeld-)Spiel ist schnell gestartet. Hier gilt es aufzupassen, denn im anonymen Schutz des Internets haben es Betrüger sehr leicht. Online-Glücksspielplattformen haben nicht umsonst so einen zweifelhaften Ruf, denn immer wieder eröffnen Betrüger scheinbare Online Casinos, nur um gutgläubigen Spielern ihr Geld aus der Tasche zu ziehen. Möchte man dann Kontakt zu den Betreibern aufnehmen, zum Beispiel weil das gewonnene Geld nicht ausgezahlt wird, entpuppen sie sich als nicht erreichbar.

Doch die gute Nachricht ist: Mit ein wenig Hintergrundwissen erkennt man solche Fake-Online Casinos schnell und lernt sie von den offiziellen, staatlich anerkannten Seiten zu unterscheiden. Die wichtigsten Merkmale eines offiziellen Online Casinos sind:

  • Deutlicher Hinweis auf der Startseite (oft im Footer) auf eine staatliche Lizenzierung
  • Einfach zu bedienender und übersichtlicher Internetauftritt
  • Strenge Einhaltung der Altersbeschränkung und zuverlässige Kontrolle spätestens bei der ersten Auszahlung
  • Von bekannten Sicherheitsunternehmen zertifizierte Zahlungsvorgänge
  • Vorhandensein bekannter Spiele
  • Offizielle Anschrift im Impressum (innerhalb der EU)
  • Erreichbarer, am besten deutschsprachiger Kundenservice
  • Hinweise auf verantwortungsbewusstes Spielen

Mehr Informationen zu den einzelnen Merkmalen kann man in diesem Artikel nachlesen. Wer bei einem staatlich lizenzierten Casino spielt, muss keine Sorgen um sein Geld haben. Es ist genauso sicher oder unsicher wie die Spielhalle um die Ecke. Auf onlinecasino24.info werden Online Casinos getestet und die seriösen unter ihnen auflistet und vorstellt.

Ist das Glücksspiel im Internet unsicherer als im Casino? Bild von PIRO4D auf Pixabay

Verleitet ein Online Casinos dazu, zu viel zu spielen und die Kontrolle zu verlieren?

Ein emotionales Thema ist die Spielsucht. Es ist kein Geheimnis, dass Suchtverhalten ein Menschenleben zerstören kann und ebenfalls ist es nicht von der Hand zu weisen, dass man vom Glücksspiel abhängig werden kann. Online  Casinos bergen da gewissermaßen schon so einige Gefahren, die zu Suchterkrankungen neigenden Menschen zum Verhängnis werden könnten. Sie sind leicht und jederzeit zu erreichen, der Spieler spielt ganz für sich allein und wird von niemandem gesehen, der Zahlungsverkehr ist einfach.

Doch man muss Online Casinos auch zugutehalten, dass sie das Thema Spielsucht nicht ignorieren. Jedes seriöse Internet Casino bietet seinen Spielern nicht nur die Möglichkeit, Tages- und Monatslimits zu setzen, sondern auch Hilfe in Form von Verlinkungen zu Spielsuchtberatungsstellen.

Letztendlich ist es mit der Spielsucht im Online Casino wie mit jeder anderen Sucht auch: Über das, was für sehr viele Menschen ein Genussmittel oder Spaß ist, verlieren manche Menschen leider die Kontrolle und verfallen einer Sucht. Wichtig ist, diesen Menschen mit professioneller Hilfe und Verständnis entgegenzutreten.

Um also die anfangs gestellte Frage zu beantworten: Wer gerne Glücksspiele online zockt, folgt einer langen Tradition, denn Menschen spielen schon immer – auch wenn es schon seit jeher auch irgendwie einen schlechten Ruf hat. Alles in allem ist aber prinzipiell ja nichts dabei, solange es im Rahmen eines normalen Hobbys bleibt und nicht Überhand über das ganze Leben nimmt.



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann am besten gleich den großartigen Feed abonnieren oder ähnliche Beiträge lesen:

Comments are closed.