Web-Glossar

Hier sammle ich so allerlei Wörter, die mir auf langen Streifzügen durch die virtuelle Welt untergekommen sind und möglicherweise einer kurzen Erklärung bedürfen. Alte Web-Hasen werden hier nur olle Kamellen finden; doch Internet-Neulinge werden möglicherweise den ein oder anderen Definitionsversuch hilfreich finden. Für Ergänzungen und Anregungen bin ich übrigens stets dankbar – eine eMail an mail[at]gentle-rocker.de genügt. Nun viel Spaß beim Schmökern;)

flamen (verwandt mit flaming, Geflame, rumflamen)
die Tätigkeit im Web, meist anonym andere Nutzer durch oft vulgäre Sprache zu beleidigen. Wahrscheinlich ein Grund dafür, dass dem Internet Abgewandte Argumente an die Hand gegeben werden, um gegen die virtuelle Welt zu wettern.

Google
ist nicht nur die allseits bekannte Suchmaschine mit der URL www.google.com, welche es auch in Deutschland gibt unter www.google.de. Es gibt aber noch einige weitere Kürzel mit .at, .ph.com oder etwa .cn. Google steht auch für die Firma, die verschiedenste weitere Produkte auf den Internetmarkt gebracht hat. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, durch ihre Suchmaschine Suchanfragen zu beantworten. Es sollen die möglichst relevantesten Ergebnisse zu einem Suchwort angezeigt werden, die durch einen ausgeklügelten Algorithmus ermittelt werden.

Ein Suchmaschinenoptimierer (SEO) hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf die sogenannten Suchergebnisse (Rankings) positiven Einfluss für eine bestimmte (oder mehrere) Websites zu nehmen. Eine Legende ist, dass Google Geld dafür verlangt, Webseiten in den sogenannten Index aufzunehmen. Wie man seine URL kostenlos bei Google anmelden kann, habe ich zum Beispiel hier beschrieben.

rumflamen
siehe flamen

Suchmaschinenoptimierer (SEO)
engl. „search eginge optimizer“; ein Suchmaschinenoptimierer versucht Einfluss zu nehmen auf die organischen (nicht-bezahlten) Suchergebnisse von großen Suchmaschinen, wie etwa Google. Dies soll vor allem zum Vorteil bestimmter Webauftritte erfolgen, die ein SEO selbst optimieren möchte.

Dies tut er entweder für eigene Projekte wie etwa ein Blog oder eine Themenwebsite oder auch für Kundenseiten. Seitdem Suchmaschinen wie Google große Bedeutung erlangt haben, ist auch die Branche der Suchmaschinenoptimierer gewachsen. Wissenschaftlich gesicherte Aussagen über die Funktion von Suchmaschinen wird selbst ein SEO kaum liefern können, da auch den meisten Mitarbeitern von Suchmaschinenbetreibern nicht alle Details sein dürften, die für die Bewertung und Reihung von Webseiten relevant sind.

Doch ein guter SEO sollte durch entsprechende Erfahrung, Beobachtung und im besten Falle zahlreiche eigene Projekte Aussagen darüber machen können, wie Suchmaschinen in etwa funktionieren, um positiven Einfluss auf sie nehmen zu können. Dies hängt in erster Linie mit viel Qualitätsarbeit auf der jeweiligen Website zusammen, d.h. dass einzigartige und interessante Inhalte vorhanden sind, und auf der anderen Seite für eine gute Verlinkungen (Backlinks) gesorgt wird.

Social Bookmarking
dt. soziale Lesezeichen setzen; mithilfe von Social Bookmarking Portalen kann der Internetnutzer Webinhalte speichern und organisieren. Dadurch kann er ihnen entweder zu mehr Bekanntheit verhelfen oder einfach eine private Sammlung interessanter Blogartikel, Websites etc. anlegen, damit diese nicht in Vergessenheit geraten.

SEOs missbrauchen Social Bookmarking Dienste bisweilen, um schnellen Backlinkaufbau zu betreiben, was aber erfahrungsgemäß mit Vorsicht zu genießen ist. Social Bookmarks mögen ein sinnvoller Bestandteil beim Backlinkaufbau sein, sollten aber im gesunden Linkmix auch nur einen Teil ausmachen.