10 gute Gründe für München, die Weltstadt mit Herz

Es ist immer wieder erstaunlich, für wie viel Aufsehen man sorgen kann, wenn man einen Hassartikel über München schreibt wie er z.B. neulich auf www.huffingtonpost.de erschienen ist. Ich habe das natürlich mit einem gewissen Augenzwinkern gelesen, weil mich ja ebenfalls eine innige Hassliebe mit der Stadt an der Isar verbindet. Das gab mir Anlass, um diesen Artikel, welcher vor mehr als drei Jahren entstanden ist, noch einmal etwas zu überarbeiten, zu revidieren und anzupassen:

Wiesn in MünchenDamals hatte ich ja die Gelegenheit wahrgenommen, einen Gastbeitrag auf Spreeblick zu veröffentlichen, um ein wenig die nach wie vor boomende Bundeshauptstadt Berlin mit unserem schönen München zu vergleichen. Da ich selber so eine Art Hassliebe zur „Welstadt mit Herz“ empfinde, waren manche meiner Ausführungen vermutlich etwas zu polarisierend und ironisch – ich sollte das mit der Ironie künftig vielleicht etwas zurückfahren oder auch ganz lassen; scheint jedenfalls oftmals irgendwie nicht verstanden zu werden.

Als gebürtiger Münchner stand ich meiner Heimatstadt tendenziell immer etwas kritischer gegenüber, wobei ich mittlerweile nach Jahren des Haderns meinen Frieden mit ihr geschlossen habe. München ist unheimlich lebenswert – vor allem, wenn man „etwas“ Kleingeld übrig hat. Und was hier so schön ist, soll anhand von 10 willkürlich ausgewählten Aspekten einmal veranschaulicht werden:

1.) Der Englische Garten
Ein absoluter Ruhepol mitten in der Stadt, eine der größten Grünflächen innerhalb eines Stadtgebiets weltweit. Ich habe selten einen solchen Park in einer anderen Metropole gefunden bzw. etwas vergleichbares. Hier finden sich nicht nur zahlreiche Biergärten oder die berühmt-berüchtigten City-Surfer, sondern u.a. auch das Amphitheater/Sommertheater, wo man schon mal Shakespeare im Freien und dazu noch kostenlos (!) erleben kann. Doch neben dem englischen Garten finden sich auch noch andere schöne und ruhige Orte wie etwa der Westpark mit seiner Seebühne, wo momentan das bekannte Kino-Mond-und-Sterne Open Air stattfindet; oder der Hofgarten bei der Residenz am Odeonsplatz und auch der Hirschgarten mit einem riesigen Biergarten.

Übrigens: Ja, es stimmt, dass sich hier sehr viele Menschen tummeln, vor allem bei schönem Wetter. Allerdings ist der Englische Garten RIESIG, und wenn man mal etwas abseits ist von dem Trubel, der sich ja meist zwischen Eingang Hofgarten und Höhe Universität abspielt, dann kommt man ganz schnell auch in Gefilde, wo es wieder etwas ruhiger zugeht.

2.) Münchner Biergärten
Damit wären wir auch gleich bei einem weiteren Punkt: die schönen Biergärten. Wer wirklich Münchnerisches Flair erleben möchte, geht nicht etwa auf die immer mehr zur stupiden Riesenparty verkommende Wiesn, sondern in einen Biergarten, nimmt seine Brotzeit mit und trinkt dort seine Maß. Besonders empfehlenswert finde ich persönlich nicht etwa den Biergarten am chinesischen Turm (der übrigens nicht gerade viel Chinesisches an sich hat) im englischen Garten, sondern etwa den Hofbräukeller am Wiener Platz, „Zum Flaucher“ in den Isarauen oder auch den Biergarten der Max Emanuel Brauerei, wo ich mich am morgigen Dienstag wohl auch mal wieder unter´s SEO-Volk mischen werde;)

Auch hier ein kleines Update: als ich im Juli 2014 auf „Heimaturlaub“ in München war, habe ich nicht schlecht gestaunt, dass sich auch unter der Woche tausende (!) Menschen in den Biergärten tummeln. Alternativ dazu könnte man auch den Heiligen Berg in Andechs anpeilen, wo es übrigens die besten Haxn der Welt gibt, oder andere Ziele rund um die umliegenden Seen.

3.) Der Gärtnerplatz
Nach wie vor ist das Glockenbachviertel vermeintlich DAS In-Viertel mit dem Lieblingstreffpunkt der Münchner, nämlich dem Gärtnerplatz, als abendlichen „place to be“ – zumindest im derzeit nicht vorhandenen Sommer. Besonders gut sind einige Kneipen und Bars in unmittelbarer Nähe, wie zum Beispiel der Trachtenvogel, das Holy Home, das Für Freunde und einige mehr; in der Ecke wird man immer fündig. [Das tatsächliche geheime In-Viertel in München ist übrigens seit einiger Zeit schon das Westend!]

Übrigens: angeblich gibt es in München noch keine gute Currywurst. Doch, die gibt es schon lange, nämlich beim Bergwolf. Das Menü „Le Üwe“, welches neben einer leckeren Currywurst noch Pommes, eine Halbe und einen Kurzen beinhaltet und rund 10 Euro kostet, ist ein unschlagbares Angebot. Dagegen sehen einige Imbissbuden – nicht nur in München sondern auch in den meisten anderen deutschen Großstädten – ziemlich alt aus.

4.) Die Surfer
Surfen im EisbachkanalNeben dem Haus der Kunst treiben die Surfer unter der Eisbachbrücke ihr Unwesen und begeistern nicht nur Touris mit teilweise sehr professionellen Stunts, die man sonst irgendwo auf Hawaii bestaunen kann. Wenn ich mit Bekannten auf München-Tour gehe, dann werden die City-Surfer standardmäßig besucht – gibt´s sonst in keiner anderen deutschen Stadt, soweit ich weiß.

5.) Museen en masse
Nicht nur das Haus der Kunst steht für eine vielfältige und lebendige künstlerische Kultur in München, sondern auch die Pinakotheken, die Glyptothek, das neue Museum Brandhorst, die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, der Kunstverein München und viele weitere Museen und Ateliers. Ein jährliches Highlight, das bei mir auch immer auf der to-do-Liste steht, ist die Jahresaustellung der Akademie der bildenden Künste (AdbK) – auch dieses Jahr war sie jeden meiner drei Besuche wert. Die Akademie kann sich locker mit anderen großen Kunstschulen messen, wie etwa die „Ècole des baeaux arts“ in Paris: die kochen auch nur mit Wasser und tun vor allem auch eines: viel feiern;)

6.) Die Unis
Nicht zuletzt für mich einer der Hauptgründe, die für München sprechen: die Universitäten. Sieht man einmal von den noch (!) zu bezahlenden Studiengebühren ab, lässt es sich hier sehr gut studieren: vor allem Geisteswissenschaftler kommen mit der riesigen bayerischen Staatsbibliothek, der UB München und schönen Institusbibliotheken wie zum Beispiel im Historicum (Geheimtipp!) voll auf ihre Kosten. Die „Bücherdichte“ in unmittelbarer Nähe von der LMU München ist einzigartig.

Ach ja, und die Stadtbibliotheken, die es ja in der Stadt faktisch auch überall gibt, sind auch eine hervorragende Anlaufstelle genauso wie das Institut für Zeitgeschichte.

7.) Arbeit
Wer will, der findet in München immer Arbeit, was man (leider) von vielen anderen Städten nicht behaupten kann. Wirtschaftlich stehen die bayerische Landeshauptstadt und ihre Umgebung sehr gut dar, was man dann als relativ mittelloser Student auf der anderen Seiten merkt, wenn man sich die extrem hohen Mietpreise und hohen Lebenshaltungskosten ansieht; aber dann hilft eben nur eines: Arbeiten!

Ach ja: und es stimmt, dass viele der Arbeitsstellen nicht in der Innenstadt angesiedelt sind. Ich behaupte aber jetzt einfach mal, dass das in Berlin, Hamburg, Köln und Frankfurt nicht großartig anders ist. Und das hat u.a. den ganz logischen Grund, dass die Innenstädte überall teuer sind und flächenmäßig einfach nicht groß genug sind. In jeder deutschen Großstadt müssen sich die Firmen daher irgendwo außen oder gar im Umlang ansiedeln.

8.) Alpen & Seen
Nur ein paar Kilometer gen Süden fahren, und schon ist man mitten in den Alpen: die Nähe Münchens zu vielen Seen und dem Hochgebirge zieht nicht nur viele Touristen nach „Minga“ und Bayern generell. Ein Kurztrip „auf´s Land“ ist für den von der Arbeit gestressten Münchner immer willkommen und lohnenswert. Mein Favorit unter den Seen ist übrigens seit jeher der Wörthsee, und seit neuester Zeit auch der Starnberger See:)

Und ja: das macht München tatsächlich noch lebenswerter. wenn man als Berliner in die Berge will, dann muss man erst einmal für einen halben Tag auf die Autobahn. Vom Marienplatz aus kann man auch mit den öffentlichen relativ schnell dorthin kommen.

München liegt unweit der Alpen
Die Alpen liegen in unmittelbarer Reichweite der Weltstadt mit Herz – hier: Blick vom Gipfel des „Breitenstein“ aus.

9.) Wiesn
Aber nicht in der Version: „Vorglühen um 6 Uhr morgens, Anstehen ab 8 Uhr, um 10 ins Zelt kommen, das um 10:15 Uhr schon bis auf den letzten Platz mit bereits Volltrunkenen besetzt ist“, sondern: gemütliche Mittagswiesen von 13-16 Uhr inkl. 1-2 Maß und einem halben Hendl auf der Galerie;)

Tipp: die „Oide Wiesn“ (historische Wiesn) findet übrigens auch dieses Jahr wieder statt, da sie schon letztes Jahr zum 200. Oktoberfest-Jubiläum ein echter Erfolg war. Sehenswert!

Ich war dieses Jahr übrigens mal unter der Woche gegen Mittag und hatte überhaupt keine Problem für ein paar Stunden in ein Zelt zu kommen, um gemütlich eine Maß zu trinken. Wer behauptet, dass auf der Wiesn „einfach nichts mehr geht“, war entweder nie dort oder hat einfach keine Ahnung, oder beides.

10.) Sport
Nicht nur der Fußball wird in München schon immer ganz groß geschrieben; so viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen und fit zu halten, sind bemerkenswert: mit der Olympia-Schwimmhalle findet sich eine tolle Facility für alle Wasserratten, die von zahlreichen weiteren Einrichtungen wie etwa dem Westbad bestens ergänzt wird.


Der Englische Garten ist ein beliebtes „Stückchen“ Natur inmitten von München, wo sich nicht nur Nackedeis, sondern auch Läufer tummeln.

Radlfahrer finden entlang vieler wichtiger Straßen einen Radweg vor, der komplette mittlere Ring ist entsprechend ausgerüstet, und der innere und äußere Radlring tun ihr Übriges.

Gelaufen wird in den zahlreichen Parks und entlang der Isar (evtl.) auch massenweise, wobei sogar manch ein Friedhof als schöne „Laufstätte“ missbraucht wird. Messen können sich die Laufwütigen dann u.a. bei zahlreichen Halbmarathon- und Triathlon-Veranstaltungen oder auch beim etablierten München Marathon, für den ich ja seit mehreren Monaten auch schon fleißig die Laufschuhe schnüre;)

Wer noch weitere gute Gründe für München parat hat, kann das wie immer gerne per Kommentar mitteilen. Jeden Tag gibt es in der „heimlichen Hauptstadt“ mehr zu entdecken, und ich bin es übrigens auch immer noch nicht müde geworden;) Wie sieht es bei euch aus? Gefällt euch München oder gehört ihr auch zu denjenigen, die Bayern und insbesondere die bayerische Hauptstadt gar nicht ab können?

10 gute Gründe für München, die Weltstadt mit Herz: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

, , , , , , , ,



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann am besten gleich den großartigen Feed abonnieren oder ähnliche Beiträge lesen:

23 Responses to 10 gute Gründe für München, die Weltstadt mit Herz

  1. Hermine84No Gravatar 4. August 2011 at 20:34 #

    Starnberger See 🙂

  2. JohnNo Gravatar 5. August 2011 at 00:12 #

    Hi Hermine,

    gefällt Dir der See etwa auch? Ich war bisher erst einmal dort, aber dieser Tag war so schön und ereignisreich, dass ich ihn wohl niemals vergessen werde

  3. JostyNo Gravatar 11. November 2014 at 19:49 #

    Studiengebühren gibt es doch schon lange nicht mehr?

  4. FloNo Gravatar 12. November 2014 at 16:21 #

    Ich habe eine Zeitlang in München gelebt und muss wirklich sagen dass ich die Stadt vermisse. Das Besaufen auf der Wiesen gefällt mir hingegen nicht so gut – kollektiver Drogenkonsum?

  5. JohnNo Gravatar 12. November 2014 at 16:30 #

    Hi Josty,

    Du hast natürlich recht:D Der Beitrag ist ja auch schon etwas älter, ich hab ihn nur mal wieder aus dem Archiv gekramt, da es so gut gepasst hat;)

    lg

    John

  6. VitaNo Gravatar 22. November 2014 at 20:02 #

    Arbeit gibt es in München immer. Meine Freundin studierte in München, war deswegen einige male dort. Sie hatte immer unterschiedliche Jobs während der Uni-Zeit! Die Leute sind sehr nett und aufnahmefreundlich. Starnberger See 😉

  7. UlrichNo Gravatar 31. Dezember 2014 at 02:07 #

    Ich liebe München und es ist neben Hamburg meine Lieblingsstadt. München hat einfach ganz viel Charme und einen ganz besonderen Charme. Zum Oktoberfest muss ich zwar nicht mehr, aber alleine die Gastronomie ist in München nirgends anders so gemütlich. Wenn ich mir eine Stadt aussuchen dürfte, wäre München ganz vorne. Beruflich ist mir das jedoch nicht möglich.

  8. PeterNo Gravatar 8. Januar 2015 at 20:09 #

    München ist wirklich eine unglaubliche Stadt. Bisher konnte ich auch nur die Erfahrung machen das es relativ einfach war in München Arbeit zu finden. Allerdings ging es bei mir auch nur um einen kurzen Zeitraum..

  9. TimNo Gravatar 26. Januar 2015 at 22:12 #

    Ich komme aus Franken und hab München schon immer geliebt. Mittlerweile lebe ich aber in Berlin und kann mir eigentlich gar nicht mehr vorstellen hier wegzuziehen. Für einen Besuch in M bin ich aber noch immer jederzeit zu haben. 🙂

  10. AnneNo Gravatar 27. Januar 2015 at 22:15 #

    Ich vermisse München mittlerweile auch sehr. Ist für mich meine zweite Heimat. Leider schaffe ich es immer seltener nach München. Mein Traum ist mich irgend wann einmal in München nier zu lassen.

  11. MatthiasNo Gravatar 19. Februar 2015 at 04:00 #

    Hallo John,
    danke für den tollen Artikel über München. Da meine Frau beruflich wohl enie tolle Chance in München beruflich hat, macht der Artikel wirklich Lust langsam nach Wohnungen und Möglichkeiten in Münschen Ausschau zu halten. Als begeisterter Bersteiger ist die Nähe zu den Alpen sicherlich mit einer der schönsten Nebeneffekte dem Hobby dort besser nachgehen zu können. Danke und viele Grüße nach München,
    Matthias

  12. Anton HeinrichsNo Gravatar 23. Februar 2015 at 20:13 #

    Ich komme zwar aus Ingolstadt, aber bin sehr oft in München. Diese Stadt ist einfach traumhaftig.

  13. IMHONo Gravatar 8. März 2015 at 05:46 #

    Und dann gibt es da noch „Ein Münchner im Himmel“ 1911 von Ludwig Thoma geschrieben, und 1962 als Comic verfilmt.

    Auch auf YouTube.

  14. Thomas DreberNo Gravatar 26. Mai 2015 at 21:38 #

    Ich mag München sehr. Am meisten fahre ich aber in den Alpen. ich habe jeden meinen Urlaub dort verbracht. ich sollte vielleicht an einen anderen Ort zur Abwechslung fahren, aber mir gefällt dort so schrecklich 🙂

  15. BroFistNo Gravatar 23. Juni 2015 at 19:18 #

    Wohne jetzt seit 2 Jahren in München und muss sagen: gefällt mir. Im gegensatz zu vielen anderen beschwere ich mich nicht über die öffentlichen Verkehrsmittel, find die Anbindung super…ok…nachts könnt bissi mehr fahren, aber irgend ne Nachttramm erwischt man immer. Top finde ich als Musikjunkie vorallem, dass hier wahnsinnig viele Konzerte steigen. Alles was irgendwie halbwegs nen Namen hat, macht auf der Tour nen halt in München. Geil.

    Nur diese Mietpreise…die machen echt so einiges kaputt und verderben einem den Spaß. Wenn die weiter so ansteigen und die kaufkraft zunehmend zurück geht, bleibt es fraglich, wie lange München noch so attraktiv bleibt. Weil was bringt die ein großes Angebot an unterhaltung, wenn dafür keine Coins übrig hast?!

  16. PeterNo Gravatar 28. Juli 2015 at 17:42 #

    Eine sehr schöne Stadt, habe dort selbst einpaar Monate gelebt, vermisse den Charme dieser vielfältigen Metropole.

  17. diaaldinNo Gravatar 10. August 2015 at 19:33 #

    Ich finde die Gründe echt gut die du geschrieben hast und ich glaube mal ich besuche dieStadt München noch

  18. GeschenkeBlogNo Gravatar 28. August 2015 at 00:35 #

    Hallo,

    ich bin als Kind in den großen Sommerferien zum ersten Mal in München gewesen. Mir hat besonders die Innenstadt mit den historischen Gebäuden gefallen. Ein Besuch einer der typischen Biergärten durfte natürlich auch nicht fehlen. Ein ganz besonderes Erlebnis war der Besuch des Olympiageländes mitsamt Stadion. Leider fand zu dieser Zeit kein Bundesligaspiel statt.

    Liebe Grüße, Stefan

  19. KaffeevollautomatNo Gravatar 18. November 2015 at 03:43 #

    München ist traumhaft! Ich persönlich würde gerne nach München ziehen. Toller Artikel, sehr gute Pro-München Gründe.

  20. DanielNo Gravatar 15. Dezember 2015 at 05:48 #

    Hab mir die Seite auf der Suche nach Infos über München gefunden. Ich muss berufsbedingt von Hannover nach München umziehen. Davor war ich nur 2 Mal da. Eins davon nur 1 Tag lang 🙂 Das zweite mal habe ich mir die Stadt etwas besser anschauen können. Bin sehr gespannt, mache mir allerdings auch etwas Sorgen wegen dem heißen Wohnungsmarkt, was sagt Ihr?

  21. Alles Kaffee!No Gravatar 13. Februar 2016 at 17:27 #

    Danke für das München Statement, aber ich bleibe Frankfurt treu. Wenn ich mal im südlichen Bayern bin, habe ich eigentlich immer am zweiten Tag Kopfschmerzen, vermutlich wegen dem Fön…

  22. Niklas RaabNo Gravatar 24. Februar 2016 at 04:57 #

    Hi,

    ich muss ehrlich sagen, ich lebe zwar in der Nähe von Rosenheim,
    aber zur Not würde ich auch lieber in München als in Hamburg leben. Da sind die Berge zumindest nicht so weit weg. Was als Biker und Wanderer natürlich wichtig ist :).

    Gruss aus Oberbayern

  23. MatthiasNo Gravatar 9. April 2016 at 17:36 #

    Die wenigen Male, die ich bisher in München war, hat es mir gefallen. Ich bin sehr intensiv in der Architekturfotografie unterwegs, da hat die Stadt einfach viel zu bieten. Als Alternative kommen da nur noch Frankfurt und Berlin in Frage. Die Lage mit dem Alpen in der Nähe ist halt auch einfach gut. Wenn die Mietpreise nur nicht so exorbitant wären…

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren