Edmund in der Muffathalle

Nein, hier geht es nicht um unseren ehemaligen Landesfürsten Edmund Stoiber, sondern um ein Stück, welches noch heute und morgen in der Muffathalle in München aufgeführt wird. Die gestrige Premiere von „Edmund – Touch Me Tiger! (eine Revue)“ von Inga Helfrich und Ensemble war ein voller Erfolg, weshalb ich den Besuch nur anempfehlen kann.

Edmund - Touch Me Tiger in der MuffathalleFünf Frauen sind auf der Suche nach Edmund, einem Typen mit blonden Haaren und Sommersprossen, der einem schlaflose Nächte bereitet, mit dem frau gut reden kann. Alles begann im Regen unter einem Baugerüst, vor zwei Monaten, doch fatalerweise wurden keinen Nummern ausgetauscht. Es beginnt „eine dokumentarische Reise zu den Ursprüngen unserer Gefühle“.

Das Theaterstück wartet mit einigen Live-Performances auf von Songs wie „Feeling Good“ von Nina Simone (das ich bisher nur als Cover von Muse kannte), „I just don´t know what to do with myself“ von The White Stripes oder auch „Teach me Tiger“ von April Stevens.

„Teach me Tiger“ von April Stevens

Davon gibt es anscheinend auch ein Cover von Marilyn Monroe. Doch ob das wohl an das von den Mädels in „Edmund – Touch Me Tiger“ heranreicht, wage ich zu bezweifeln. Auch die Tanzeinlagen suchen ihres Gleichen, was das Stück insgesamt sehr abwechslungsreich und unterhaltsam macht.

Edmund – Touch Me Tiger!
am 25. und 26.09.09 ab 21 Uhr
Muffathalle München
Eintritt: 15,- | erm. 10,-

Mit: Mareile Blendl, Sophie Engert, Jule Flierl, Bettina Hauneschild, Nika Wanderer, Albert Pöschl. Von Inga Helfrich (Regie/Konzept). Assistenz: Annalena Roters.

, , , , , , ,



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann am besten gleich den großartigen Feed abonnieren oder ähnliche Beiträge lesen:

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren