Online Marketing auf den Philippinen

Nun bin ich bald vier Wochen auf den Philippinen und mache erhebliche Fortschritte dabei, einen geeigneten Rythmus als Online Marketer / Webworker zu finden: da die Internetverbindungen hier auf manchen der 7107 Inseln nicht gerade optimal sind, bin ich derzeit noch auf der Suche nach den besten Spots, um das Reisen mit dem täglichen Arbeiten zu verbinden.

Mit dem Malasag House habe ich zumindest für die letzten Tage einen Ort gefunden, der mir während der letzten sieben Jahre zu einem weiteren Zuhause geworden ist – fast jedes Jahr habe ich hier bei Freunden ein paar Tage verbracht und die grandiose Aussicht auf die Bucht von Cagayan de Oro City (the “city of golden friendship”) genossen.

mein Arbeitsplatz im Malasag House

Mein derzeitiges “home office” im Malasag House in Cagayan de Oro, Misamis Oriental, Mindanao.

In zahlreichen Gesprächen mit Guus ist mir in den letzten Tagen klar geworden, dass die Online Marketing Welt hier auf den Philippinen schon sehr verschieden ist zum virtuellen Treiben in Deutschland: ein kurzer Blick auf Google Trends offenbart u.a., dass hier nach völlig anderen Keywords in Google & Co. gesucht wird.

Da ich ja im Netz in verschiedensten Nischen unterwegs bin und auch mein Portfolio an Web-Projekten ausbauen möchte, ist es nur eine Frage der Zeit, bis ich auch den philippinischen und auch insgesamt den englischsprachigen Internetmarkt angehen will. Ein mögliches Projekt wäre zum Beispiel eine komplett neue Website über lyrics:

Da hier auf den Philippinen fast jeder Mensch eine Karaoke-Maschine in unmittelbarer Reichweite hat und ohnehin fröhlich in den Tag hineinsingt, wäre eine thematisch verwandte Website denkbar: das kann ein Portal sein, das die lyrics zu den neuesten Musikhits bereitstellt oder auch ein Projekt, das die besten Karaoke-Maschinen vorstellt.

Youtube-Video: “Harlem Shake” (original army edition)

Ein echter Hit ist nicht nur auf google.com.ph der “Harlem Shake” – ich habe hier schon die ein oder andere Gelegenheit gehabt, einschlägige “live-performances” zu bewundern;)

Zudem bastle ich derzeit auch noch an einem Projekt, das die besten Hotels auf den philippinischen Inseln vorstellen soll – hier ist im Internet noch eindeutig ein großer Nachholbedarf festzustellen. Das sind bisher nur ein paar unausgereifte Ideen, aber ich bin mir relativ sicher, dass bis zum Ende des Monats die erste neue Domain registriert und projektiert wurde.

Hierzu brauche ich auf jeden Fall auch noch ein neues solides Hosting-Paket, da ich nach wie vor der Meinung bin, dass Internetprojekte auch stets im jeweiligen Land gehostet werden sollten – für weiterführende Tipps wäre ich an dieser Stelle äußerst dankbar:D

Schön wäre es, wenn ich meine Aktivitäten in Bezug Online Marketing auch dahingehend gestalten könnte, dass auch die Filipinos vor Ort davon profitieren; Anregungen hierzu liefert u.a. das Marketing von Sven Nobereit, der z.B. mit den SOS Kinderdörfern zusammenarbeitet, mit denen ich auch schon seit einiger Zeit kooperiere.

Die nächsten Wochen und Monate werden auf jeden Fall spannend bleiben, und wer weiß, welche Projekte noch in die virtuelle Tat umgesetzt werden – ich werde hier auf jeden Fall über die neusten Entwicklungen weiterschreiben und würde mich sehr über Kritik, Ideen und Anregungen freuen!

Online Marketing auf den Philippinen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

, , , , , , ,



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann am besten gleich den großartigen Feed abonnieren oder ähnliche Beiträge lesen:

5 Responses to Online Marketing auf den Philippinen

  1. tomNo Gravatar 24. April 2013 at 13:02 #

    Muss doch echt trauhaft sein in so einer Athmospähre abeiten zu können. Da wird man echt neidisch! :D Ich würde meinen Arbeitsplatz auch gerne in ein Sonniges Land verlegen. ;)

  2. KalleNo Gravatar 15. Juni 2013 at 19:00 #

    Klingt interessant das Online Marketing von der anderen Seite der Erde aus zu betreiben. Vor allem das dort ganz andere Verhältnismäßigkeiten herrschen. Aber das war hier vor einigen Jahren ja auch so mit Startportalen und Co

    Mal sehen wie sich alles entwickelt!

  3. PeterNo Gravatar 28. Juni 2013 at 16:16 #

    ich glaube jeder, der irgendwie mit Marketing und mit Internet zu schaffen hat, wird schon mal über eine Auswanderung nachgedacht haben. Wenn man mal ehrlich ist, hat man doch sehr selten direkten Kundenkontakt und es spielt kaum eine Rolle, ab man hier oder im Ausland seine Arbeit macht. Ich spiele zum Beispiel ernsthaft mit dem Gedanken den nächsten Winter in der Türkei zu verbringen

  4. TanyaNo Gravatar 29. Juli 2013 at 09:46 #

    Eigentlich sollten alle, die im Internet arbeiten, in günstigen Ländern leben. Das ist ja gerade der Vorteil der örtlichen Unabhängigkeit. Ich werde mein Glück in Thailand versuchen. Weiterhin viel Erfolg!

  5. KlausNo Gravatar 5. September 2013 at 11:27 #

    Warum auch in Deutschland arbeiten wenn man unabhängig von Arbeitsplatz ist, genau darum geht es ja das wenn man in dem Business arbeitet auch an Orten sitzen kann bei denen es Freude macht zu arbeiten.

Hinterlasse eine Antwort

Newsletter abonnieren
Folge mir auf Facebook!schliessen
oeffnen