Über mich

John Rüth, Autor auf www.gentle-rocker.deGuten Tag! Ich bin John und schreibe über alles, was mir so in den Sinn kommt. Derzeit treibe ich mich als Webworker in Australien und auf den Philippinen herum, nehme and so vielen Triathlons wie möglich teil und schreibe auf diversen Websites über meine Abenteuer. Momentan beschäftigen mich neben Reisen und dem Leben an sich vor allem die modernen Themen im Internet wie Web 2.0, Facebook, Google und Online Marketing (speziell SEO).

Darüberhinaus befasse ich mich u.a. mit den Themen Marathon und Triathlon, meinen zweiten Lauf über 42,195 km habe ich am 3.2.13 in Bad Füssing absolviert, und am 22.2.14 habe ich meinen ersten Half-Ironman im Rahmen der „Challenge Philippines“ in der Subic Bay auf den Philippinen gefinished. Im März 2015 stand mein erster Ironman in Melbourne bei der Asia-Pacific Championship an, und im Juli 2016 habe ich die Challenge Roth unter 11:00 Stunden gefinished.

Meine Heimatstadt München und die Hassliebe zu ihr sollen auch nicht zu kurz kommen. Nach den ersten drei Jahren eher unsortierten Bloggens habe ich im Juni 2009 WordPress für mich entdeckt, und seitdem bastle ich immer mal wieder an diesem Blog herum.

Ich zähle mich übrigens weder zu den A-, B- noch C-Bloggern, bestenfalls zu den A-Z-Bloggern, die so ziemlich über jedes Kraut-und-Rüben-Thema schreiben, das ihnen vor die Flinte läuft. Und das mit viel gefährlichem Halbwissen – davon allerdings reichlich.

Ab und an twittere ich noch oder schreibe über meine zweite Heimat, die Philippinen, auf www.philippinen-tours.de, ansonsten betreibe ich aber auch einige weitere Domains aus dem Reisebereich. Schau doch bei Gelegenheit auch mal auf meiner Feenseite vorbei, um Dich ein wenig auszuruhen.

Wenn ich gerade nicht mein Unwesen in den unergründlichen Tiefen der virtuellen Welt treibe, dann lese ich evtl. ein gutes Buch, meistens aus dem Bereich der Geschichte oder der Philosophie. Bei Letzterer sind es vor allem folgende Autoren, denen ich Einiges abgewinnen kann:

Literatur war mir schon immer sehr wichtig. Bücherempfehlungen werden hier in Zukunft auch erscheinen.

Arthur Schopenhauer, dessen Aphorismen man sich unbedingt einmal angesehen (eventuell sogar gelesen) haben muss; oder auch Friedrich Nietzsche mit seiner unnachahmlichen Sprachskepsis und G.W.F. Hegel, dessen Philosophiegeschichte eine durchaus gewinnbringende Lektüre darstellt.

Doch auch große Namen wie Oscar Wilde, Goethe oder Erich Kästner zähle ich zu den Weisheitsliebenden, die der Wahrheit vielleicht näher gekommen sind als so manch ein Philosoph. Wer in Sachen Literatur übrigens einmal Anregungen braucht: „Mein Leben“ vom sogenannten Literaturpapst Marcel Reich-Ranicki ist nicht nur sehr lesenswert, sondern enthält auch viele nützliche Querverweise.

Als Halbfilipino beschäftige ich mich selbstverständlich auch eingehend mit dem Land der 7107 Inseln. Die Philippinen werden nach meinem Dafürhalten in den Medien tendenziell zu negativ dargestellt, was ich persönlich etwas schade finde. Jeder, der sich mit diesem wundervollen Land eingehender beschäftigt, wird mir da wohl schnell zustimmen können.

Zum Schluss möchte ich noch kurz auf meinen RSS Feed verweisen, und auch das Abonnement per eMail erwähnen, das sich zum „up to date“ bleiben evtl. sogar besser anböte, da ich eher unregelmäßig schreibe – für einen sogenannten News-Blog besitze ich wohl zu viel philippinische Gelassenheit;)

Danke für´s  Lesen, Blog ’n‘ Roll!

[Diese Unterseite wurde ursprünglich am 22.06.09 veröffentlicht und zum letzten Mal am 16.11.16 aktualisiert.]